Heimat, Energien, Ämter und Märchen als Zukunftsblick?!

Heimat

Heimat, was bedeutet das für mich?

Diese Frage kam in mir auf, als ich in den Medien mitbekam, dass ein Regierender, der sich für ein Heimatministerium eingesetzt hat und dieses bekam, auf genau diese persönliche Frage recht arg ins Trudeln kam und entweder fremdbestimmt, immer auf Wählerstimmen-Fang auch geeicht, oder tatsächlich nicht für sich wissend, also auch nicht im Geringsten erahnend, was Heimat bedeutet, diese Frage nicht beantworten konnte.

Ein Schelm ist, wer hinter diesem nicht zu definierenden Amt eines nicht zu definierenden Sinnes und Auftrages, geschweige denn wenigstens einer definierten persönlichen Wahrnehmung eines nicht gerade dazu stimmig passenden Vertreters mit diesem doch so verantwortlichen Begriff und Amt als Auftrag und Arbeit und sicherlich großem Lohn dazu, dieses überantwortete Amt mit Würde, Respekt und Dienst an Mensch, Natur und Heimat erfüllt, oder etwas wirklich gescheites dabei auch nicht im Mindesten heraus kommt, außer vielleicht wieder einmal noch mehr unsinniger Orden, Ränge, unsinnige Phrasen, Regelungen, Bürokratie und steuerliche immense Kosten?!

Aber wer nörgelt, muss auch etwas entgegensetzen.

Was nützt das Jammern, wenn man nicht durch die Klage befreit von Frust, selbst kreativ wirksamen Platz in sich zum Fließen der schöpferischen Energien erschafft?!

Also noch einmal verstärkt an Dich und mich die Frage, die gewiss individuell ausfällt, aber nicht daher in falsch und richtig oder gut und böse richtungsentscheidend mich und Dich spaltet und Unfreiheit so oder so dann abverlangt und Gehorsam, sondern ergänzend nur zielführend und befreiend sein kann.

Somit meine Frage und Antwort hier folgend mit individueller Definition:

Was bedeutet Heimat für mich?

Heimat ist ein Begriff zunächst einmal. Ein Wort. Klangfolge mit oder ohne persönliche Filterung oder Einfärbung.

Dieser Begriff löst in mir sehend und hörend aber auch fühlend Wahrnehmungen aus, die aus Geist und Emotion als Energie mich in der Struktur anrühren und aus der Vergangenheit oder aus dem Jetzt herrühren und sich durch Hilfsinstrumente der Symbolik aus diesen Wahrnehmungen heraus in mir als vermeintliches Resultat oder auch verrührt als Brei zunächst fließend meine inneren Wege der wahrnehmenden Reaktionen und weiteren Kettenreaktionen freispült und ernährt.

Eine gestellte Frage als Klang die in mir als Resonanzboden auch etwas schwingen lässt, anregt, ausschütten lässt, das mich weiter und stärker zum Fließen von Gedanken, Emotionen und weiteren chemisch-biologisch-physikslischen Reaktionen bringt und mich dann in einer Abfolge hier unter anderem diese Antworten als persönlichen aktuellen Erfahrungsschatz tätigen lässt und weitere Energien allein durch mein Denken und Schreiben frei werden lässt, die entweder auf ein Gegenüber treffen, dass diese Energien aufnimmt und transformiert, oder aufnimmt und blockiert, oder aufnimmt und weiter kumulierend, verstärkend aufnimmt und selbst noch energetisch und je nach eigener Reaktion weiter nützt, speichert als Prägung oder eben auch nach seiner oder ihrer Art abgibt.

Je nach Art des Gegenübers ist ein emotional abgewandter Mensch dann informatorisch gesättigt und zieht seiner Wege, ungeachtet dessen vorerst, wie seine weiteren Reaktionen auf meinen Input sind.

Ein zugewandter Mensch aber, mit mir als Sender und Empfänger gleichermaßen gebend und nehmend gegenübergestellt, also im Ausgleich befindlich mit mir , und wir fühlen uns dann zum Beispiel auch noch zusätzlich erkannt momentan als erste instinktiv gefundene Übereinstimmung, um uns als Herde mehr Schutz gemeinsam und gegenseitig zu bieten in der Welt, in einer wie auch immer nun gearteten Beziehung zueinander, oder eben nur reaktionär auf den Klang bestimmend in dem Ergebnis später findend der Begrifflichkeit Heimat im Moment des Sendens und Empfangen. Also gemeinsam nun zu zweit reduziert aber fokussiert auf das Wesentliche und die Wahrnehmung dazu bezogen, egal, ob als Partner oder Nachbar oder Familienmitglied zum Beispiel, oder eben auch als Interview-Partner dann dort.

Einzig nur wichtig ist dabei einfach das zugespitzt sich Aussendende und Empfangende als Energiefunken der überspringt, den dann ebenso auch anzunehmen und nachzuempfindend, nachzuspüren, wahrzunehmen, wohin die Aufmerksamkeit der Energie dieses Begriffes uns per Austausch der Energien und Symbole als Wahrnehmung hin folgte und umgekehrt.

Gleich nun eingestimmt und sehend, ist für uns aber auch Heimat dort, wo wir gemeinsam einen Rhythmus aufnahmen und derart gleich gestimmt nun gemeinsam wiederum als verbundene Melodie als Werk erfahren. Das schweißt quasi den Moment und das Geschehen als Erfahrung zusammen.

Das Erfahrene als Resultat dieses Momentes, das verschweißende und somit auch verbundene Bindeglied als Erlebnis kann also wiederum auch ein Ort der Gemeinsamkeit real als auch historisch als Anker nun sein, oder ein Ort, der gerade gemeinsam in diesem Gefühl erlebt, oder bewohnt wird.

Etwas sehr frei und emotional eingefärbt bedeutet das nichts anderes, als – in diesem Falle dann bestenfalls verliebt in einer gut gestimmten Partnerschaft, statt eigentlich gerade wie wir hier fremd, oder als interagierende Interview-Partner – nach dem Motto verfahrend: „Da wo mein Herz sich sicher geborgen und zuhause fühlt, oder ein geliebter Partner mich dieses Zuhause spüren lässt, da ist Heimat.“

Ob zu diesem energetischen Kreis nicht nur der Geburtsort mit seinen mir eigenen Strukturen und Energiemustern tatsächlich somit heimatlich als Schutzzone Sicherheit ausstrahlend durch gemeinsam Erlebtes oder Erspürtes, energetisch oder sonst irgendwie verbindend und präsent in mir oder Dir oder uns, fest als Basis jedenfalls verbindend und instinktiv gesehen zugrunde liegt, sondern zudem auch additiv ein neu eingestimmter, auf mich passender, ähnlicher oder gleichsamer Ort als neue Heimat dann erfassbar ist, der als das Heimatgefühl mit den gleichen Impulsen und Wahrnehmungen auch an einem anderen oder zunächst fremden Ort möglich ist, wäre hiermit zumindest für mich selbsterklärend und durch mich erfahrenstechnisch durch Anpassung in diesem Sinne dann per Definition auch möglich.

Aber das heißt auch, dass es folglich jederzeit ebenso möglich ist, in der Ferne, die nichts von der eigentlich erfahrenen Heimat in sich trägt, weder in Person noch in Symbolik oder gar Struktur und Energie, dass ich dort eine gewisse Weile anpassend und ausgleichend mich eher auftankend aufhalten und erfahren kann, ohne das Bedürfnis der Sehnsucht, des Heimwehs, also quasi der strukturellen und emotionalen heimatlichen Rückkoppelung.

Erst wenn dann ein Ereignis die Kette der Heimat als Energiefluss und Reaktion wieder in Gang schmeißt und ich nicht abgelenkt oder gänzlich angeschnitten oder umgepolt bin, erfahre ich erneut die Wahrnehmung der Heimat so oder so, hier wie dort als Begriff in allen Facetten wiederklingend und in bekannter Abfolge dann in mir als Melodie vielleicht am ähnlichsten schwingend per Resonanz des Körpers und seiner Wandlungsfähigkeiten, nun erkennbar und definitionsbereit, aufnehmend wieder.

Das wäre dann nach meinem Erachten der berühmte Aha-Effekt, der nur verschüttetes, abgespeichertes oder blockiertes Erfahrungswissen erleuchtet und nur scheinbar nun mich somit „neu“ erfahren lässt und wieder erhellend mich ausgehend vom Klang des Wortes anfänglich mehr oder weniger zart berührt. Was daraus entsteht ist angesagtes Training oder eingeübtes Muster der Verdrängung oder der Annahme mit weiterem Werdegang im Ergebnis offen und individuell zu gestalten!

Ein Kreis oder eine Gruppe von Menschen die diese Heimat dann derart definiert in sich tragend und auf ein und das selbe Thema dann symbolisch-visionsreisend und somit auch wieder potenziert verstärkend in ihrem Kopfkino wahrnehmend als erstes zartes Gefühl, gedanklich wie emotional per Geist und materiellem Körper sich dann auch durch Sprache und innere oder äußere erweiterte Wahrnehmung gemeinsam doch auch persönlich durch diesen Energiekreis strömend nun lebendig habhaft werden, die kommen dann sicherlich als Personenkreis derart im Energiefluss, im Flow wie es so schön neu Deutsch heißt, durch diese erhöhten Komponenten aller Vernetzungen zum Zuge und man kann wortwörtlich erspüren, wie der Funke, die Erinnerung, das Schwelgen, die Erhöhungsfrequenzen sprühen und das Thema Heimat als Anker gesetzt krönend sich und die agierenden Personen sich selbst einschließlich, in dieser Gesamtheit erhöht in diesem Kreis empfunden wird.

Ob der Kreis dabei tatsächlich oder nur per Gedankenfunken die leitenden, übertragenden Hände sich hält, ist dabei unwichtig, denn jede Welle stößt eine andere irgendwann und irgendwo und irgendwie an und erfährt im gemeinsamen Strömen dann sicher ihren Strand.

Schlussendlich liegt es aber wieder an uns, wie wir den Begriff Heimat dann gemeinsam würdig weiter erhöhen und auch erhalten und positiv aus dem negativ besetzenden oder missbräuchlich negativ verstärkenden Einfluss und besitzergreifenden Heimat-Wortlaut heraus in die heilsame ganheitliche, komplementäre Harmonie als Kreislauf im Kreislauf zur goldenen Kugel hin verwandeln und auch in ihre angestammte Höhe befördern.

Immerhin dürfen wir nicht vergessen, dass weltumspannend die Möglichkeiten des Heimatbegriffes die Erdenwelt mit einem gigantisches Kraftwerk aller Meereswellen messbar und als Instrument nützbar, nun des vorausgesagten geistigen Quantensprunges in eine erhöhte wunderbare Dimensionsfrequenz aus diesem Höllen-Morast des Steckenbleibens in jeglichem Chaos und Extrem verhakt, dann sehr gut und ab sofort Welle für Welle, Hand für Hand, Energie für Energie, als Naturkreislauf erhaltend beweglich und angestoßen jetzt doch möglich ist!

Das will nach meinem Verständnis heißen:

Nur gemeinsam sind wir entsprechend fokussiert und daraus erstarkt erwachsend und können durch unsere vernetzten, weltweit gleich gestimmten Energien jeder nach seiner Art sich mit dem Nächsten sogleich eingestimmt und neutral verbindend, eine Weltenkugel zum fruchtbaren, erhellenden Aufstieg mit uns allen ohne Ausnahme als tragendes, sicheres Energienetz und Transportmittel in ein goldenes Zeitalter der Erdenwelt schaffen.

Genial einfach, und auch einfach genial, oder?

Was lähmt und lenkt uns davon aber ab?!

Als goldene Kugel per uns scheinbar nur vorgegaukelten, hässlichem und doch wichtigem natürlichem Organismus, dem Frosch schon im Märchen dereinst als Antwort genauso informativ als Schlüssel überantwortet, finden wir auch suchend und anklopfend mit der Bitte um Neutralität und Harmonie als Ziel in dieser Wahrheitskugel auch die uns die Welt eröffnende Antwort!

Den Schlüssel zur Tür hinter der Zukünftiges im Hier und Jetzt verankert liegen kann.

Der Schlüssel symbolisch als Märchen verpackt in einer geheimnisvollen überdeckenden Zeit ersonnen als Botschaft zwischen den Zeilen energetisch als Geist versteckt, doch erhellend als Hoffnungsloch im Gefängnis von Zeit und Umständen als Leiter gesandt und weiter gegeben, um alles Negative per Anstieg damit ans Tageslicht zu geleiten, lediglich uns und die Probleme und Ängste in der Aufgabe des Erkennens und Handelns, überwinden lassend.

Genauso alles Negative überwindend, schaffen wir es auch nun in unsere Zeit versetzt, mutig den Sprung des Frosches in den Brunnen des Ungewissen mit dem Versprechen als Dank ein immerwährendes warmes Bett und nährendes Mahl zu bekommen an der Seite der passenden Partnerin als Ergänzung oder auch von der Isolierung des Ich’s hin zum vereinten Du, bis hin zur Heimat, der sehnsuchtsvoll und hoffnungsvoll durchtränkten goldenen Kugel der Energie, der goldenen Erdenkugel mit allen Bösen und Guten Anteilen die stellvertretend ins ungewisse tiefe des Brunnens fällt, jedoch schon aufzeigend im Text des Märchens, dass es sich klären wird in tiefes, doch trinkbares, also reines Brunnen-Wasser und somit Ungewisses, zur einen oder anderen extremen Seite Ziehendes, dieses wohl früher oder später nicht überwundene, zerreißende Extrem, das nur ins rechte Licht gerückt, auch ins Gleichgewicht gebracht werden kann.

Dieses Extrem wird im Märchen dann symbolisch angstvoll und zweifelnd zugleich voller Ekel und Angst an die Wand klatschend, total aufgelöst und in die Einheit gebracht als wundersame Wandlung nun dargestellt in Form des strahlenden Prinzen deutlich symbolisch überwindend also mit Gewinnversprechen des goldenen, paradiesischen Erdenwelten-Eden-Apfels, somit also auch biblisch wie märchenhaft prophetisch auch ausbalanciert und sichtbar in die Harmonie gebracht in eine neue, prachtvolle, wahrlich königlich goldene Weltenzeit, die die Vergangenheit des Märchens, die Gegenwart unseres Ist-Zustandes und die Zukunft der Möglichkeiten uns im „und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute glücklich mitten unter uns“ als Geschenk und Schlüssel zugleich überreicht.

Das alles steckt für mich in dem Begriff und Wortlaut Heimat. Vielfältig, facettenreich und voller potenzierender Möglichkeiten.

Die Frage bleibt nur jetzt übrig:

Wer oder was kann und will das Erlebnis undefiniert dumm dastehen lassen oder gar verschlimmbessernd noch gar verhindern oder doch erst Recht von außen derart angeregt wie von mir energetisch doch nur entfachen und erhalten und stärken?

Ich meine zumindest dass eine Regierung mit Auftrag zu diesem sensiblen, respektvollen und sehr achtsamen bewussten Quantensprung als momentanen Heimatministerium als angetäuschten Sprung ohne Definition der eigenen Wahrnehmung zu diesen Ereignissen, geschweige denn zu deren Ausgangspunkt als leere Worthülse und somit leerem Wortimpuls, der nichts zu geben und nichts zu nehmen hat, energetisch erst mal nichts bringt und personenbezogen als Amt nichts zu sagen hat, nicht dazu befähigt ist, dieses Amt in die Zukunft sicher zu begleiten.

Schaun wir mal, was sich daraus entwickelt.

©️®️C. 17.01.2019

Advertisements

Ist die CDU eine Beleidigung des Christentums? – #Pseudochristen #Nächstenliebe #Religion

Ist die CDU eine Beleidigung des Christentums? – #Pseudochristen #Nächstenliebe #Religion

Ist die CDU eine Beleidigung des Christentums? – #Pseudochristen #Nächstenliebe #Religion
— Weiterlesen ulrics.blog/2019/01/16/ist-die-cdu-eine-beleidigung-des-christentums-pseudochristen-naechstenliebe-religion/

DIEBSTAHL, MISSBRAUCH UND NUN BEFREIUNG!

DIEBSTAHL, MISSBRAUCH UND NUN BEFREIUNG!

https://cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/17/diebstahl-missbrauch-und-nun-befreiung/
— Weiterlesen cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/17/diebstahl-missbrauch-und-nun-befreiung/

#Verböllerung: Was unserer Gesundheit schadet – #Feinstaub #Feuerwerk #machsrein

#Verböllerung: Was unserer Gesundheit schadet – #Feinstaub #Feuerwerk #machsrein

#Verböllerung: Was unserer Gesundheit schadet – #Feinstaub #Feuerwerk #machsrein
— Weiterlesen ulrics.blog/2019/01/14/verboellerung-was-unserer-gesundheit-schadet-feinstaub-feuerwerk/

ETWAS VERSPÄTET, aber es ist ja nie zu spät, etwas grundsätzlich oder Schritt-weise zu verändern!

C.

Neues aus Elbenberg

Die Familie von Buttlar | Neues aus Elbenberg
— Weiterlesen www.elbenberg.de/

SEHR SCHÖN GEFÜHRTES SEITEN-PROJEKT!

Ein Anstoß für Kreative, selbst etwas energetisch so positives als Gemeinschaftsverbindung und Stärkung des Ortes zu erschaffen?!

KIRCHTÜRME, ENERGIEN UND GEOMANTIE?

KIRCHTÜRME, ENERGIEN UND GEOMANTIE?

https://cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/11/kirchtuerme-energien-und-geomantie/
— Weiterlesen cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/11/kirchtuerme-energien-und-geomantie/

#Telefonwerbung bekämpfen – #Spam #Nervanrufe #Finanzschmerz

#Telefonwerbung bekämpfen – #Spam #Nervanrufe #Finanzschmerz

#Telefonwerbung bekämpfen – #Spam #Nervanrufe #Finanzschmerz
— Weiterlesen ulrics.blog/2019/01/04/telefonwerbung-bekaempfen-spam-nervanrufe-finanzschmerz/

Geomantiestudium der SGD im Endspurt

Geomantiestudium der SGD im Endspurt

https://cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/11/geomantiestudium-der-sgd-im-endspurt/
— Weiterlesen cwggeomantie.wordpress.com/2019/01/11/geomantiestudium-der-sgd-im-endspurt/

#30_Silberlinge für die CDU? – #Parteibezahlung #Parteispende #Gemeinnützigkeit_der_CDU

#30_Silberlinge für die CDU? – #Parteibezahlung #Parteispende #Gemeinnützigkeit_der_CDU

#30_Silberlinge für die CDU? – #Parteibezahlung #Parteispende #Gemeinnützigkeit_der_CDU
— Weiterlesen ulrics.blog/2019/01/08/30_silberlinge-fuer-die-cdu-parteibezahlung-parteispende-gemeinnuetzigkeit_der_cdu/