Du auch?! Wunderbar!!

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem „Auf Wiedersehen!!“ per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt „Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!“, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im „ALL—EIN—S—EIN“ wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten „VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH“!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

20140723-102355-37435544.jpg

20140723-102355-37435429.jpg

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem "Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt “Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!”, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im “ALL—EIN—S—EIN” wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten “VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH”!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem "Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt “Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!”, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im “ALL—EIN—S—EIN” wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten “VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH”!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem "Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt “Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!”, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im “ALL—EIN—S—EIN” wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten “VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH”!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem "Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt “Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!”, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im “ALL—EIN—S—EIN” wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten “VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH”!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!“, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem "Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

Aus diesem Grund hier ein Brief an einen befreundeten Wegbegleiter, den ich veröffentliche, weil er Gedankengut enthält, das ich niemanden vorenthalten möchte, der damit in Resonanz ist oder gehen möchte:

Mein lieber Freund Reinholdus, Du tapferer, friedvoller Ritter!

Wenn Du als echter Freund gehst, bist Du selbst Schuld, lach! Wenn Du aber so lieb um Erhaltung der Freundschaft bittest, weil Dir diese wichtiger ist als selbsternannte Scheinfreundschaften, so freue ich mich von Herzen darüber! Wir lassen Dich so einfach und selbständig ebenso nicht aus dem Herzen!

Für viele scheint es wie ein Tod zu sein, nur weil man sich in der Kunstwelt Cyberspace reduziert, um in der echten Welt anzukommen; es gibt Leute, die sogar jammern, dass ich nicht mehr da sein will, von denen ich oftmals noch nicht mal wusste, dass sie mich abonniert haben.

Es gibt aber wenige Ausnahmen die verstehen, die eine Hand reichen oder sogar Glück wünschen ohne Kommentar, Analyse oder Besserwisserei, oder ja, sogar auch sogar Tadel und eigene geistige Zielsetzungen als Marschbefehle in deren Richtung für mich!

Ne, ne…

Man sollte Spiegel verteilen, dass diese scheinbar einsamen Streiter sich selbst mal stutzen, oder nach ihrem Bilde versuchen zu kneten und verbiegen wie sie es mit Anderen bis zum Erbrechen stets tun!

Ob sie merken, dass sie sich das im Grunde dann selbst antun, und sich selbst sehen, oder werfen sie selbst da die Schuld auf IHR SPIEGELBILD anstatt lösungsorientiert und zielgerichtet in sich selbst suchend, den Spiegel dankbar erkennend mit seinen Aufgaben annehmend?

Ich befürchte für ein Großteil SIE ERKENNEN DEN BALKEN NICHT UND REGEN SICH WEITER ÜBER DES SPEGELS SPLITTER AUF!

Ach Reinholdus, wir Menschen sind schon ein wunderliches Volk und Bürger der bürgenden, oder besser verbürgten Rechte auf Sinnhaftigkeit!

Real ist, dass mein jüngster Sohn Alexander nun so viel Spass in Studium und Lehre mit Fussball hat, Nikolai, mein ältester Sohn mit Studium und Fussball und als Schiedsrichter sich des Lebens erfreut und mein Mann Rolf und auch Stefan, der Gute, als Vater meiner Kinder und unser bester Freund mit mir und mit uns gemeinsam an den Kindern, den beiden Zwergpudeln Benni und seinem Sohn Boris, unserem kleinen selbst erarbeiteten Paradies hier, eben dass wir uns mit wahren Freunden und Nahestehenden mit Liebe widmen dürfen und die Eltern, die noch gesund, altersentsprechend sein dürfen, sind uns wirkliche Freude und wir sind dankbar für ihr unseren Weg bereitendes Liebeswerk!

Das zählt!

Aus der Firma Kath. Kirche wird Rolf wohl noch austreten und ich vielleicht aus der Firma Ev. Kirche auch, natürlich nicht unseren Glauben verlierend! Der jedoch sagt uns ohne diese Firmen und Angst-Strafe-Sünden-Zahlungen-Ge—Ver—bote, ist es unnötig ausbremsender, unfreier Firmen-Krampf!

Der immer stärker werdende Durchblick, dass Deutschland mit ihren weichgespülten Richtungspolitikern jeglicher Farbgebung und eben Richtung noch immer die Gaskammern Deutschlands geöffnet hat (Nervengiftgase und Toxine in Fracking, Gülletourismus, Pestiziden, Wetterbeeinflussung, etc.), lässt auch das Wahlvolk WEIDT-GOLDMANN ermüden, aber nicht unpolitisch diskutieren und agieren, doch meist selbst mit Lösungen im Kopf, aber leider ohne Chance, sie umzusetzen, geschweige denn über dem Tellerrand zu verbreiten, ohne gesteinigt zu werden in der schnell-schnell oberflächlichen, manipulierten Gesellschaft, die im Namen der Scheinfreiheit lieber Bleistiftkreuze unter Scheinfriedensverträge mit unterzeichnend durch das Begraben der Wahrheit und Verantwortung im Wahlurnengrab tätigt und die Hände in die Taschen steckt, oder sich an PC-Mäusen austobt, statt diese Hände nutzbringend einzusetzen oder wenigstens hochzuheben, wenn sie es schon nicht mehr schaffen, so abgestumpft, ihr Lebensbuch selbst zu schreiben, SIND WIR ES MÜDE GEWORDEN, in diesen ausgelatschten Wegen mit zu zertrampeln!

Lügen, Intriegen, Schuld- und Neidspiele vollenden dieses Hab-mich-doch-lieb-Jammertal-Ich bin der/die/dasBeste-Wähl mich oder geh unter-Heiligenbildchen-Gedöhns!

Weißt Du, Reinholdus, manchmal denke ich, es ist gut, dass die hässliche Aussenhülle Mensch als irrsinnige Mutation und zerstörende Macht ihrer eigenen Natur-Lebenskreisläufe durch sich selbst beschissen und beraubt, sich derart ebenso selbsttändig, aber auch besonders durch ihren Starrsinn und die permanente Raff-Gier ausradiert!

Irgendwie ist das sogar endlich mal konsequent und sinnvoll, pauschalisierend und globalisierend gedacht!

Opfer für die Schein-Demokratie und Weltglobalisierungswischiwaschi werden hingenommen, so lange der eigene Kittel nicht brennt!

Der Körper wird zu Staub und wenn der nicht zu verseucht und verstrahl ist, wird er wenigstens zu einer Sache dann endlich doch noch nützlich sein:

Mutation und Hülle Mensch wird zu verrotetem Kompost für eine bessere Zukunft der wahren Erdenbewohner jeglicher Tier- und Pflanzenart: Dann hat das Paradies mit diesen noch übrigen Wesen im Kreislauf der Evolution wieder berechtigt Hoffnung auf Leben in gesunder Misch- und Permakultur, egal wie paradox aller Welten Sinnhaftigkeit und Unsinnhaftigkeit per Gedankenkonstrukt dieses Menschen-Kompost-Mulches im fruchtbaren Erdenreich jemals war!

Ich bin weder verbittert, noch böse, noch gebe ich auf, an das Gute zu glauben! Aber, ich verlasse mich endlich einzig auf mich, meinen eigenen Glauben und meine eigene Politik. Nicht egoistisch, sondern zur SELBSTLIEBE und Selbstachtung erwacht und auferstanden, den Knüppeln der Verurteilungs- und Bewertungsverbalitäten ausgewichen, nun mutig erholt und erstarkt, entwickelt Schritt für Schritt nun auf dem Weg schlussendlich vielleicht einfach nur er—wachsen?!

Jetzt bin ich frei und kann annehmen und verwerfen wie es mir passt. Muss mich üben und korrigieren in selbstverantwortlichem Tun, aufkeimend ursprünglich in Gedanken und Emotion.

Jetzt muss ich nicht mehr nach Diktat und Willen irgend welcher selbsternannten Pfeifen und Idioten tanzen.

Ich brauche weder Verantwortung noch Ämter für andere tragen, weil ich endlich die Verantwortung selbst und das heilige Amt der Mutter und Frau, der Tochter und vielleicht auch einmal der Oma ausfüllen darf!

Dieses heilige Amt der weiblichen Vielfalt ist spannend, ewig alt und neu und so facettenreich! Es wurde durch die vielen durch Generationen anerzogener Manipulationen und den Pseudo-Emanzen fast zerstört, weil man uns Gleichberechtigung statt als heilige PFLICHT im Geben und Nehmen institutionell als Kirche falsch durch Patriarchiat und Dominanz per Angst einimpfte und ebenso falsch in Politik der Historie bis zur krönenden Umkehr ins männlich anmutende Mann-Weib-Gefecht, der Emanzipationsbewegung schlechthin, die die Frauen und Männer Rollen vorgab ohne großen Widerspruch, da geschickt in einer Zeit manövriert, in der man Menschen gegen Alt und Jung aber auch Tradition und Moderne wiederlich aufwiegelte, statt im Konsens neue Erkenntnisse als Lösungen auf das Altbewährte als Fundament zu bauen! Ablenker und Ablenker der Politik und deren Seilschaften und verblödeten Mitläufer eben!

Alles Schwachsinn und Krampf und im fatalen, zerreißenden Extrem, ALLES DAS KOMMT WIEDER UND WIRD IMMER SEIN, da kein Stopp gesetzt wird von der Masse, sondern nur von Dir und Ihr und ihm und mir und uns allein und PC bzw. allgemein freiwillig zwangsisoliert!

Einzig die Tierschutz-, Naturschutz- und Menschenrechte und wenige religiöse Gebote, wenn sie nicht in ihrer Urform schon so verbogen sind durch kirchliche Weltpolitik, oder wenn sie nicht in Ver—bote gewandelt wurden, sind mir wichtig und erstrebenswert, sie bewusst zu erarbeiten, persönlich und individuell, um freiwillig frei zur Wahrheit und zum wirklich gleichberechtigten, auf das Individuum abgestimmten Geben und Nehmen in Wunsch und Machbarkeit wachsen zu können.

Das scheint mir persönlich der Weg zum Leben zu sein. Nur wenige gehen diesen Weg, da es keine Zeit, zuviel Extrem, zuviel Ablenker, zu viel Scheinglaube gibt.

Symbolisch gesehen viel zu viele Blinde, Taube, Stumme, Gehbehinderte, Depressive in Massen, mit wenigen mutigen und zu Recht stolzen oder stillen und/oder bescheidenen Ausnahmen. Allerdings sind es so individuell und wenige an Ausnahmen, dass man diese als Engel auf Zeit, gefallene, da all zu menschliche Engel, Fantasten, oder Paradiesvögel oft benennt, weil man nicht mehr wahrnimmt, oder versteht, dass dieses geerdete Potenzial in uns allen ruht und vorhanden ist, um es zu benutzen!

Es war immer befriedigender und ist es und wird es sein, lieber diese gabenvollen Menschen der Weitsicht, Voraussicht, Wahrsicht und Weisheit, in Natur- und Tierwelt meist sehr bewandert, verteufelt, verhext oder schlicht VER-RICHTUNGS-POLITISIERT UND PSYCHIATRISIERT zu haben…

Und die Menschen rennen ohne eigenen Geist mit und hinterher und frontal schmerzhaft davor und steinigen noch immer und werfen gröhlend den ersten Stein!

Und diese Steinewerfer als Marionetten und Mumien, als Scheintot-Zombi-Menschen rennen und rennen und verrotten und vergehen, machen sich zu wütenden Opferlämmern, danach zu jammerblökenden Schafen und zum Schluss dann endlich die Resignation:

Die Lämminge laufen wieder in Scharen ins Verderben, weil sie nicht mal mehr fähig sind ihre eigene Mutation zu nutzen:

Selbständiges, individuelles, logisches und freies Denken!

Das haben sie nämlich dämlicherweise als verstümmelte, besserwisserische, arrogante Fachidioten im Erziehungslager, dem Projekt “Freiheit, Bequemlichkeit, Sattheit zum Schein, bis zur Lähmung des Körpers und Geistes, um in Gänze die Seelen zu ernten!”, VERLOREN!

Das ist Leben?!

Nun, ich empfinde es arg amputiert und behindert: Eine wirklich sehr an den Flügeln bestutzte, eingeschränkte hirnverseuchte und verstrahlte Masse mit wenig Spielraum für das Alles und das Sein an sich und für jegliche Art von Fülle und das Glück der inneren SELBSTLIEBE, um endlich daraus aus den Vollen zu schöpfen und wieder im “ALL—EIN—S—EIN” wirklich sein zu können, nach dem sich doch wirklich jeder sehnt; dem von mir oft zitierten “VOM ICH ZUM WIR ZUM ICH”!

Reinholdus, lieber Freund, schön, dass wir mehr werden, das zu erkennen und uns langsam frei schwimmen!

Das Seepferdchen werde ich mir verdienen, jawohl! Vielleicht schaffe ich ja auch noch den Freischwimmer, da ich ja eh nicht mit oder gegen, sondern über den Fluss zu neuen Ufern schwimme… 😉

Schön, dass wir uns erkennen dürfen und schön, dass Farben und Klänge als friedvolle, bereichernde Ursprache uns als Menschen bereichern und in unserem persönlichen Falle sogar berührt und begleitet haben!

Es leben die Künstler, die ihren Geist noch in Musik und Farbe als Herzensangelegenheit der Seele erkennen, und für sich als Übersetzung des Chaos in ihre individuelle Ordnung mit Liebe nutzen und dieses Gesamtwerk dann noch uns Verirrten zur Verfügung stellen, einfach nur so…

Es lebe das Gemälde und die Melodie, die diese LEBENS—KÜNSTLER erschaffen und der Welt schenken, um die GLOBAL—PLAYERS zu enttarnen! Es lebe die wahre Natur mit ihren friedvollen, achtsamen, erhaltenden, schützenden Mitwesen!

Es ist schön, Dich als Freund zu haben!

C.

❤️🍀❤️

Du auch?! Wunderbar!!

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!”, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem “Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

View On WordPress

Du auch?! Wunderbar!!

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!”, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem “Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

View On WordPress

Du auch?! Wunderbar!!

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!”, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem “Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

View On WordPress

Du auch?! Wunderbar!!

Du auch?! Wunderbar!! Glückwunsch und Willkommen im Leben! Fühlt sich richtig gut an!”, waren Nachrichten, die mich plötzlich über alle möglichen Wege erreichen.

Der Ausstieg aus der Schafstrittmühle der Medien und PC-Welt scheint nicht nur mir in den Sinn gekommen zu sein, nach all diesen Zuschriften nach dem “Auf Wiedersehen!!” per einschränkender, reduzierter Nutzungs-Ankündigung meinerseits!

View On WordPress