Beachte bitte im Original-Text des Links hier

http://www.heilpraxisnet.de/symptome/clusterkopfschmerzen.

auch die genannten Reizauslöser wie Histamin (Tomate, Zitrone), Alkohol, Nikotin, Nitroglycerin, … Kälte… Wärme… sowie die Aussage des „zitierten Patienten“ (anonym, oder doch nur die wahre Ärzte/Mensch-Meinung?!) MEIDUNG der Auslöser UND SAUERSTOFFGABE HILFT.

Ich denke dabei sofort auch wieder an Schadstoff Vergiftungen, die z. b. bei Wärme ausgasen, durch Folgeerkrankungen Entzündungen verursachen und Unverträglichkeiten initiieren…

Daher auch bisher keine Heilung, weil der (dieser!) Ansatz der Ursache nicht gegangen wird…

„Bei Histaminausschüttung kommt Attacke“… dann hilft oftmals, wenn noch nicht chronisch manifestiert – aus Ignoranz der Ursachen und deren toxische Schadstoff Meidung – trotzdem einzig das Meiden der Ursachen!

Das aber würde für mich rein aus Logik mindestens prophylaktisch schützend bedeuten:

1. Histaminintoleranz Diät (funktioniert leicht und schmeckt sättigend gut, nebenbei reguliert sich meist das Hautbild – Ursache Schadstoffe plus Umwelt und Psycho Auslöser – passt also auch!) und das Gewicht kommt wieder in Balance von allein bei unschädlicher Langzeitanwendung).

2. Sauerstoff ist Transportmittel von Schadstoffen und bringt diese schneller wieder hinfort und peppt sozusagen positiv auch die Blut/Hirnschranke u. a. wieder gängig auf. Daher ist Sauerstoff unterstützend wichtig und sollte jederzeit generell lufttechnisch verfügbar sein. Hier ist also Üolitik, Forschung und Entwicklung und Industrie gleichermaßen gefragt wie auch als Übergang die unterstützenden Maßnahmen bereit gestellt werden müssen und zwar finanziell beteiligt durch Verursacher (Industrie und Wirtschaft!) und nicht durch erhöhte Krankenkassenzahlung der Opfer gestützt!

Auffällig: Kortison und Hormone/Proteine und sehr fragwürdige Eingriffe von Stimulationen und -Operationen als Stopp der Schmerzen werden wie andere chemische zusätzlich toxische Medi-Mittel wieder als „Versuch“ verabreicht:

Benannt wird nun in diversen öffentlichen Quellen nur kurzzeitige oder „zufalls-“ Besserung aber niemals Heilung ist bislang über Jahre per Naturheilverfahren oder konservativ medizinisch erwiesen, Nebenwirkungen und Folgen bis zum Tod sind hinlänglich bekannt, Zufallsbesserungen („ich möchte keine Medikamente nehmen und es hilft mir eine Gegenmaßnahme, den Auslöser Wärme durch die Kälte zu ersetzen, um zu lindern…“), Naturheilverfahren die zu gering dokumentiert sind heilten zwar, aber werden nicht ernst genommen und können langfristig bei Ursachen- und Wirkung Beobachtung und konsequenz in der Anwendung auch nicht wirklich in Deutschland zum Zuge kommen. – Stichwort hier Lobbyarbeit Chemie!

Für mich als logisch denkender und intuitiv bestens fahrender Laie ist in dem benannten Patientenbeispiel hier hervorragend zu erkennen, dass die Wärme da nur auslösender Faktor, nicht Ursache ist, aber der Patient daher trotz Chemie und OP Anwendungsmöglichkeiten, durch Vorsichtsmaßnahmen wie Meidung von Noxen und Triggern (ursächliche Auslöser!), selbständig zur Linderung und Stabilisation kam. Leider nicht von Anfang bis Ende derart medizinisch und menschlich, also ethisch und moralisch, begleitet.

Daher empfinde ich die Empfehlung eines Schmerztagebuches und Sauerstoffgaben hier erst einmal im Vorfeld gut, wenn auch nicht ausreichend. Schmerzlindernde Nasensprays und Entzündungshemmende Mittel sollten eher natürlich statt nebenwirkungsreich zusätzlich langzeitschädigend erforscht und dann eben auch angewandt werden.

Schadstoff Meidung und Histamin Diät sollten prophylaktisch erklärt und ausdrücklich erklärt und empfohlen werden! Was nicht bekannt ist, muss schließlich bei derart vielen Übereinstimmungen sehr wohl nicht unbekannt bleiben. Auch die angeschaffte Umweltmedizin könnte dazu viel beitragen, denn sie fußt komplementär verzahnend und schonend arbeitend auf Ursachen Diagnostik und Therapie, statt auf einseitige Einbahnstraßen Forschung und dadurch eingeschränkter Diagnostik und therapeutischer Symptombehandlung.

Ursachenforschung und Eleminierung der Ursachen (in dem Falle dann ggf. ein Mix aus Trigger-Schadstoffen und auch ein Mix oder eine bestimmte Zusammenstellung von auslösenden zusätzlich verstärkenden oder auslösenden Faktoren!) aber wird in Deutschland weder erforscht, in den seltensten Fällen untersucht, und meist auf Kosten der Patienten unterdrückt, verschwiegen, berufmordet.

Das kennen wir ja zur Genüge als Vergiftungsfolgeerkrankte mit unseren Odyseen von anderen Erkrankungen und Symptomen die medizinisch benannt werden, die in Wirklichkeit ursächlich durch Schadstoffe ausgelöst werden und ebenfalls durch Meidung von diesen nicht mehr existent sind, aber nicht vermieden werden können oder dürfen, da die Lobby der Manipulation und Herstellung größer ist.

Zumindest ist diese missliche Lage konstant, bis der Anteil an leidenden Patienten der größere ist, als der Anteil der Konsumorientierten.

Dann kippt die Verschleierung und Vertuschung und es kommt verwaschen und verunglimpft zu ersten Aussagen die meist in Verschwörungsecken gedrängt werden oder in Esycho-Ecken, um dann aber immer mehr Menschen mit Betroffenheit die Augen zu öffnen, weil Symptome und Schadstoffe im Zusammenhang endlich selbst erkannt werden und sogar die Werbung der Produkte Schlagworte schon halbherzig aufgreift und verkauft, weil die Realität noch hinterherhinkt und die chemische und pharmazeutisch-chemische sowie Lebensmittelherstellende und Agrar-Chemie das noch nicht wirklich als Durchbruch in der Öffentlichkeit wahrheitsgemäß zulässt.

Es könnten zu hohe Kosten entstehen und Umbrüche sowie Umsatzeinbußen und machtpolitische Systeme per Korruption in immenser Größe könnten uns um die Ohren fliegen.

Da lässt man die Menschen lieber noch etwas lukrativ absahnend per Versuchskaninchen leiden und wartet bis es nicht mehr anders geht, als Farbe zu bekennen, bevor der Ball platzt. Aber das ist jetzt auch nur Verschwörungstheorie oder Idiotie einer Vergiftungsfolgeerkrankten mit Symptomen wie MCS, CFS, Fibromyalgie, Mitochondriopathie, Polyneuropathie, Unverträglichkeiten, Colitis ulcerosa… alles Atypisch… alles lang therapeutisch durchlitten, nie wirklich Heilung erfahren, für vieles zu spät… für manches ursächlich echte Hilfe, Linderung, Stabilisation und Heilung DURCH UMWELTMEDIZINISCHE HILFE erfahren. Aber die ist ja jetzt auch wegrationalisiert wie die aufbauenden und entgiftenden einzig hilfreichen natürlichen Heilmittel-Wege und das Meiden der Ursachen als Möglichkeit generell.

Das ist meine persönliche Erfahrung und Sicht!

©️®️CWG, 09.06.2018.

Ein Kommentar zu „Cluster Kopfschmerzen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s