MCS, was ist das?

de.m.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemikalien-Sensitivität

Oben ist zu lesen, was über MCS in Onkel Wiki erklärt wird.

Leider vermisse ich den Zusatz, dass die vielen unterschiedlichen Symptome, oder schon sich festgesetzten chronischen Erkrankungen durch diese MCS auch unter dem Punkt VERGIFTUNGSFOLGEERKRANKUNGEN benannt werden könnten, so wie oft auch lapidar und harmlos klingend eine schlichte Form von vielen Erklär-Bären/Erklär-Bärinnen diese Vergiftungsfolgeerkrankungen zu sogenannten Umwelt-Erkrankungen oder Symptom Erkrankungen, Allergien, Multisystemerkrankungen etc. daraus gestrickt werden.

Ob nun genetisch schon vererbt und weiter gegeben, oder selbst durch ein Zuviel und ein zu giftig erworben, bleibt im Grunde genommen nur ein interessanter, aber was Kosten und Hilfe bzw. Diagnostik und Therapie angeht, nicht gerade hilfreicher, sondern eher fatal ausfilternder und somit ausbremsender Leitlinien-Aspekt.

Wer außer der Norm mit seinen Symptomen und Einschränkungen liegt oder die causalen Zusammenhänge nicht mehr akribisch nachweisen und formulieren kann, hat eben Pech gehabt und wird gerade mal die Kosten für Allergien und Unverträglichkeiten, wenn überhaupt anerkannt bekommen, da sie, die Symtome nur, mit den Schadstoffen kommen und gehen und nicht immer gleich ein plausibles Bild für einen chronischen, sichtbaren und labortechnisch nachweisbaren Verlauf als schon manifestierte Erkrankung per Leitbild definiert, anfangs bieten.

So ist das sogenannte Symptom als Zeichen einer Vergiftungsfolge zwar zu erkennen, aber da es nicht konstant wiederkehrend, nicht per Definition und Leitlinie exakt verläuft, auch oft unerkannt, aberkannt oder als Macke einfach abgetan.

Fatal, denn die Nichtbeachtung ist genauso schädlich wie die chemische Medikation, die das Vergiftungsfolge-Fass an Symtomen zum Überlaufen bringt und als Dominoeffekt immer mehr Mängel, Beschwerden, Entzündungen, Blutungen, Schmerzen und Einschränkungen, schlimmstenfalls dann tatsächlich chronisch als Krankheit sich festsetzend, mit sich zieht bis zur Auflösung und Tod.

Das ist als Vergiftung früher so bekannt gewesen und wurde rechtzeitig beachtet, bezahlt und Schadstoffe meidend möglichst natürlich entgiftend und aufbauend behandelt, doch politisch und medizinisch bzw. pharmazeutisch leider aktuell zumindest in der Definition und den Möglichkeiten der individuellen Diagnostik und Therapie mit dessen Lehrinstituten und begleitenden Forschungsaufträgen, der Einfachheit und Lukrativität nach eben wurde es mal so eben nebenbei schnell alles umgeändert.

Das heißt, eine den Ursachen auf den Grund gehende Diagnose und Therapie wird erst garnicht angestrebt, sondern sehenden Auges trotz Verstandes der involvierten Menschen in diesem Spiel, den man ja in dieser Branche voraussetzt, läuft man weiter den neu ausgedachten, lukrativen aber sicher nicht auf Dauer heilsamen oder wenigstens lindernden und stabilisierenden Weg der Symtombehandlung.

Wen wundert es, dass die Welt wie auch der derart belastete Mensch dann eben sich selbst nicht regeneriert, sondern von innen her vergiftet, sich statt dessen nagend und stetig aushöhlend auflöst und Schrittweise die Mutation Mensch trotz starker, heilsamer Natur mit deren Möglichkeiten, gleich diese als Ast auf dem der Mensch sitzt, mit in den Abgrund reißt.

Wenn es nicht so traurig wäre, hätte ich noch einen Lacher auf Lager:

Der Mensch kämpft genauso unbeachtet um das nötige Stopp der Naturzerstörung, um Biene und Fisch, um Strassenverkehrslärm, Feinstaub und Möbelausgasungen, um Gewässer und Wald etc. doch dass er sich selbst nur in diesem Dilemma am wenigsten mitten drin erkennt, ist ein Verdienst der zerstreuenden Ablenkungen und verfahrenen Programmen der Verantwortlichen.

Dabei wäre es so wichtig zu sehen und anzunehmen, dass ein Umdenken, ein Handeln, ein Erkennen, ein kontinuierliches, zusammenhängendes, vereinfachtes Programm des eigenen Seins Schritt für Schritt von jedem einzelnen Menschen nur zu einer Umkehr ins rechte Gleichgewicht von Mensch in und mit der Natur möglich macht. Und medizinisch wäre endlich eine primäre Ursachenforschung wichtig und somit zuerst vor allen anderen Ausschlussdiagnosen ein Schadstoff Prüfen, sanft Ausleiten aus dem Körper, ein Ausgleich von Mangel und Zuviel durch biochemischen, natürlichen Aufbau!

Nachhaltigkeit und ökologisch-biologisch Selbstversorgung, Umweltschutz, Biodiversität, Schadstoff Verbote, „Mensch vor Profit“ als Maßnahmenkatalog ist da nur ein kleiner Schritt, der aber besser ist als das ewig sich wiederholende, falsche und einschläfernde Mantra des „DAS WAR SCHON IMMER SO UND WARUM SOLLTE GERADE ICH ANFANGEN ES ZU ÄNDERN?“!

Ok, Scheinluxus ist bequem und nett, aber wenn erst mal nichts mehr wirklich funktioniert und schmerzhafte Einschnitte als Normalität im Übermaß auf der Erde zeitgleich mit Hunger, Durst und Hilflosigkeit herrschen, dann wäre doch der Verzicht und das Finden seines MinimalOptimums auf diesem Weg für jeden einzelnen Menschen und dann in Folge für die Menschheit schon sehr gewichtig als Paradigmenwechsel.

Ich zumindest bin täglich aufs Neue bestrebt danach und stelle fest, dass der alte Spruch „WENIGER IST MEHR“ stimmt, er regt an zu Kreativität, Erfindungsgeist und macht den Geist auch beweglicher.

Doch persönlich mit MCS und weiteren, leider nicht mehr umkehrbaren Symptomen und auch chronischen Erkrankungen, nun schon mit Mängeln und Unverträglichkeiten behaftet und mit vielen Einschränkungen zusätzlich gekrönt, warte ich auf die Auflösung und hoffe, noch viele Menschen anzuregen, es besser und anders zu machen.

Für mich selbst habe ich festgestellt:

Der Verzicht auf etwas ist für mich oft leider nur noch eine Verbesserung und Stabilität der gesundheitlichen Lebensqualität! Andererseits ist das für „gesunde Menschen“ schon ein super Optimum!

Hätte ich früher mehr und ehrliche Aufklärung über Schadstoffe und ihre giftige Wirkung selbst in kleinsten Mengen oder Ausgasungen und Anhaftungen zu jeder Zeit und mehr und mehr toxisch sich zudem potenzierend, bekommen, hätte ich zumindest die Chance gehabt, durch Meidung von diesen Schadstoffen wie u.a. Duftstoffe, Weichmacher, Zusatz-, Farb- und Konservierungsstoffe etc. ein energiereicheres, erfüllteres Leben zu führen.

Ich habe Glück, dass zu diesem Ungleichgewicht der fehlenden Stabilität in der Gesundheit mir im Übermass dafür Liebe, Vertrauen, Geborgenheit und Verständnis dazu als Ausgleich die Familie immer wieder auftankend durch sie, mir zukommen lässt:

Das ist nicht selbstverständlich, doch ein Wunder, das ich sehr hoch bewertend achte und einschätze.

Im übrigen wird man ehrlicher, geradliniger und geistige Schadstoffe, werbende wie auch berechnende, menschliche, die gilt es ebenso zu meiden wie künstliche, chemische, synthetische Schadstoffe jeder Art, Form und Größe.

Wer also mir schadet oder berechnend mich noch mehr an Energie reduzieren und verletzen will, der wird liebevoll und doch strikt ebenso meidend auf immer verabschiedet. Das gleiche gilt für toxisch zerstörende Trittbrettfahrer und Neider, Missgünstige und Missbrauchs-Täter/innen!

Das war jetzt mal Klartext rundum.

Nein, bitte keine Bedenken um mich.

Ich bin trotzdem optimistisch, weil wir Vergiftungsfolgeerkrankten allein in meinem Land mehr als 4 Millionen Menschen sind und täglich mehr werdend, mit denen gemeinsam agierend, die als scheinbar noch nicht verstrahlt oder vergifteten Menschen gelten, die noch klar und unabgelenkt von Chemikalien in Lebensmitteln, Umwelt, Kleidung, wie auch in Parteirichtungen und Produktwerbungen oder ähnlichem Gedöhns vernebelt, die wir über Jahre auch nachhaltig oder von mir aus auch penetrant informativ, aber nicht erzieherisch bewegt haben, alle schon in eine Richtung denken und mit uns Vergiftungsfolgeerkrankten Hand in Hand voran gehen:

SCHADSTOFFE MEIDEN IST DABEI DIE OBERSTE PRIORITÄT UND DAS „A UND O“ FÜR BETROFFENE UND DEREN BEGLEITER/INNEN.

Froher Nikolausi! Hoffentlich ohne Pestizid-Obst und Palmöl mit Azo Farbstoff Schnuckerei!

©️®️CWG, 06.12.2019

Foto Lizenz-frei über Pixabay.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s